Grafik
showpage.php?SiteID=1
showpage.php?SiteID=2

Mittwoch, 19:30 Uhr 
Probe
DGH Neuherberg

Samstag, 23. Februar
Geburtstagsständchen
14:30 Uhr am DGH Neuherberg





showpage.php?SiteID=8
showpage.php?SiteID=1
showpage.php?SiteID=1
http://www.boeker-mundry.de
http://www.onit-gmbh.de
Grafik

Chorgeschichte

.
 v.l.n.r. Hintere Reihe: J. Höfer, R. Dehner, F. Guggenberger, L. Riedel-Oberndörfer;  Mittlere Reihe: J. Geuder, G. Weid, F. Schwenk; Vordere Reihe: P. Höfer, G. Häberlein;
v.l.n.r. Hintere Reihe: J. Höfer, R. Dehner, F. Guggenberger, L. Riedel-Oberndörfer; Mittlere Reihe: J. Geuder, G. Weid, F. Schwenk; Vordere Reihe: P. Höfer, G. Häberlein;.
Der Evangelische Posaunenchor Ermetzhofen kann im Jahr 2014 auf 89 Jahre Chorgeschichte zurückblicken.

Anfänge und Gründungsjahre

1924 blies auf Veranlassung des Ermetzhöfer Pfarrers Paul Eppelein der Posaunenchor des Nachbarortes Mörlbach in der Heilig-Kreuz Kirche in Ermetzhofen. Nach diesem Konzert wurde der Wunsch laut, auch in Ermetzhofen einen Posaunenchor ins Leben zu rufen. Schon 1 Jahr später, wurde am 13. März 1925 der Evangelische Posaunenchor Ermetzhofen gegründet und ist aufgebaut auf den 150. Psalm.

Die Gründungsmitglieder sind Fritz Guggenberger, Georg Oberndörfer, Leonhard Oberndörferund Fritz Schwenk, weiterhin waren Fritz Petereins und Pfarrer Paul Eppelein als passive Mitglieder tätig. Der erste Leiter des jungen Chores wurde Georg Weid, der bis 1958 als Chorleiter aktiv war.


 
 
Bereits im Jahr 1931 fand ein großes Chortreffen des Bläserbezirkes Uffenheim/Rothenburg o.d.T statt, an dem acht Chöre teilnahmen und in Ermetzhofen zu Gast waren. Bis Ende des Jahres 1940 konnte der Posaunenchor in vielfältiger Weise der Kirchengemeinde dienen, bis die meisten Bläser zur Wehrmacht eingezogen wurden und die ehrenamtliche Chorarbeit ruhen musste.

Nachkriegsjahre und Wirtschaftswunderzeit

1946 konnte die Chorarbeit unter erneuter Leitung von Georg Weid wieder aufgenommen werden. Auftritte bei Geburtstagen, Hochzeiten und Beerdigungen nahmen nun im Chorleben einen festen Platz ein. Nachdem Georg Weid 1958 nach 34-jähriger Tätigkeit als Chorleiter aus dem aktiven Dienst verabschiedet wurde, übernahm der Bläser Albert Rösch die Chorleitung.

Am 10. September 1960 feierte der Chor sein 35-jähriges Gründungsjubiläum mit Festgottesdienst, Gedenkfeier und einer Festveranstaltung die mit über 100 Bläsern im Ermetzhöfer Pfarrgarten stattfand. Von 1969 - 1973 übernahm krankheitsbedingt der ortsansässige Lehrer Erhard Zankel die Chorleitung. Altchorleiter Albert Rösch wurde 1971 bei einer Chorveranstaltung für 43 Jahre im aktiven Bläserdienst geehrt und die Ehrenmitgliedschaft des Chores verliehen.

  
 
Im Oktober 1973 übernahm das Chormitglied Gernot Schwarz die Leitung des Evangelischen Posaunenchores Ermetzhofen von Erhard Zankel, der berufsbedingt nach Gollhofen umgezogen war. 1975 feierte der Chor sein 50-jähriges Bestehen, dass mit Festgottesdienst, Gedenkfeier und einem Geburtstagsständchen des Bezirksposaunenchores im Dekanatsbezirk Uffenheim begangen wurde.

Durch einen Besuch des Posaunenchors Schwarzenfeld (Oberpfalz) im Jahr 1977 in Ernetzhofen, unter der Leitung des gebürtigen Ermetzhöfers Erwin Oppelt, entwickelte sich eine lebendige Chorfreundschaft, die durch zahlreiche Chorbesuche gepflegt wird.


.
Die „80er“ Jahre

Neben einem Bezirksposaunentag 1982 in Ermetzhofen und Auftritten auf der Verbrauchermesse Kontakta in Ansbach gestaltete der Chor 1984 mit dem damaligen Landjugendpfarrer und späteren Uffenheimer Dekan Helmut Müller einen evang. Gottesdienst auf dem Zentrallandwirtschaftsfest während des Münchner Oktoberfestes.

1985 wurde dass 60-jährige Bestehen mit einem Bläserkonzert und einem Jubiläumswochende gefeiert. Seit 1985 traten auf Anregung von Friedrich Dehner erstmals 14 ehemalige Bläser dem Chor als passive Mitglieder bei.

Von den „90er“Jahren bis heute

Neben verschiedensten Auftritten bei Kirchentagen und Landespoaunentagen wurden auch zahlreiche Ausflüge und Chorreisen ins gesamte Bundesgebiet sowie europaweit unter anderem nach Holland, Spanien und Tschechien unternommen. Wantertage und auch Wandertouren zur Triesdorfer Hütte im Rosenheimer Land, sind aus dem Chorleben nicht mehr wegzudenken.
Neben Bläsergottesdiensten mit der Gemeinde wurden auch die jährlichen Frühlingskonzerte zu einer festen Größe im Chorleben, unter anderem wurde sogar ein Schlagzeug für den Chor angeschafft. Seit 1999 musizieren Bläserinnen und Bläser aus allen drei Gemeindeteilen der Kirchengemeinde Ermetzhofen im Evangelischen Posaunenchor Ermetzhofen.

 Auftritt beim Muttertagskonzert in Bad Windsheim mit u.a. mit dem Afrika-Medley von Jochen Rieger
Auftritt beim Muttertagskonzert in Bad Windsheim mit u.a. mit dem Afrika-Medley von Jochen Rieger . 
 
Im Jahr 2000 stand wieder ein Chorjubiläum an. 75 Jahre sind seit der Gründung 1925 vergangen. Neben einem Jubiläumskonzert im Frühsommer an dem die Blaskapelle Buchheim als Gastkapelle eingeladen war, wurde im Juli ein ganzes Wochende gefeiert unter anderem mit einem Jubiläumskonzert in der Dorfmitte und einem Konzert des Bezirksposaunenchores im Dekanat Uffenheim, sowie einem Festgottesdienst. Zu Gast waren außerdem die befreundeten Posaunenchöre aus Bad Windsheim und aus Schwarzenfeld (Oberpfalz), die beide musikalische Grüße überbrachten. Zum Abschluss des Jubeljahres im Dezember gab das Bläseresemble „Gloria Brass“, bestehend aus haupt - und ehrenamtlichen Mitarbeitern des bayerischen Posaunenchorverbandes, ein Gastspiel im Rahmen des jährlichen Adventskonzertes.

 Feine Bläsermusik auf dem Wasser bei unserem beliebten Froschkonzert im August
Feine Bläsermusik auf dem Wasser bei unserem beliebten Froschkonzert im August.
Im neuen Jahrtausend wurde erstmals eine Serenade in der Adventszeit veranstaltet, die in Neuherberg im Hof der Familie Hetzner gestartet und seit ein paar Jahren in Ermetzhofen im Ferienhof Oppelt gastiert. Durch Anregung einiger Chormitglieder wurde am 6. August 2002 eine etwas andere sommerliche Abendmusik gestartet. Auf einem eigens hergestellten Floß liesen die rund 30 Bläserinnen und Bläser moderne und traditionelle Posaunenmusik erklingen. Diese neue Konzertreihe wurde fortgesetzt und erfreut nach wie vor großer Beliebtheit. Zum 80. Gründungsjubiläum veranstaltete der Chor ein Open Air Konzert im Spätsommer am Ermetzhöfer See mit den befreudeten Bläserinnen und Bläsern aus Schwarzenfeld und dem Uffenheimer Bezirksposaunenchor, ebenfalls wurde zum Jubiläum zu einem Ehemaligentreffen eingeladen.

Zu den Bläserkonzerten zur Frühjahrszeit in dem immer wieder Gastchöre wie Elysium aus Bad Windsheim, Good Vribation aus Egenhausen, der St. Ursula Chor aus Ergersheim, der Liederkranz Uffenheim und die Posaunenchöre aus Bad Windsheim und Uffenheim mitgewirkt haben, wurden auch zahlreiche Kapellen aus der Region wie die Blaskapellen aus Buchheim und Ergersheim sowie der Musikverein Ulsenheim zu gemeinsamen Konzerten eingeladen. In Bad Windsheim, Gnötzheim, Martinsheim, Reusch, Uffenheim, Obernzenn, Schwarzenfeld (Oberpfalz) und in Oberbrüden bei Waiblingen, sogar in die Nähe von Passau waren die Chormitglieder zu Gast und gestalteten Gottesdienste und zahlreiche Bläserkonzerte mit.